1. Mannschaft: Erste Saison Niederlage gegen Kamerun Darmstadt 3:1 FTG Pfungstadt

0
1282

Spielbericht Kamerun Darmstadt 3:1 FTG Pfungstadt vom 30.10.2016

Erste Saison Niederlage!

Am vergangenen Sonntag waren die Freien Turner bei Kamerun Darmstadt zu Gast. Spielstätte der französischsprachigen Mannschaft aus Darmstadt ist zurzeit der Trainingsplatz der SG Eiche in Darmstadts Heimstättensiedlung. Der Platz war in keinster Weise eines B-Liga Spiels würdig und ließ kein Spielaufbau zu.  Wenig Rasen, dafür etliche Löcher und sonst nur Sand  veranlassten beide Mannschaften fast ausschließlich lange Bälle zu schlagen. Doch die Darmstädter Hausherren warfen mehr Leidenschaft und den unbedingten Siegeswillen in die Waagschale.  Diese Tugenden, gepaart mit einer Schiedsrichterleistung die die Härte und ungestüme Zweikampfführung zuließ, brachten die Hausherren immer besser in die Partie. Bereits im ersten Durchgang musste die Freie Turngemeinde einen ersten Gegentreffer schlucken. Nach einem unplatzierten Distanzschuss landete der Ball vor den Füßen eines Darmstädter Kickers. Den ersten Versuch konnte FTG-Keeper Seifermann noch blocken, musste sich jedoch dem Nachschuss geschlagen geben. Die beste Möglichkeit der Freien Turner hatte noch Topstürmer Neumann, der einen wild durch Kameruns Hintermannschaft springenden Ball als einziger richtig einschätzte und am Torhüter vorbei schob.  Doch der Ball bekam durch etliche Unebenheiten im Geläuf eine andere Richtung und sprang an den Pfosten.

Zur zweiten Halbzeit versuchte Coach Allers nochmal mehr Physis ins Spiel der pfungstädter Gäste zu bringen und wechselte mit Born und Schulz zwei körperlich starke Mittelfeldspieler ein. Man merkte deutlich, dass die Freien nochmal alles versuchten den „Bock“ umzustoßen, doch sollte es an diesem gebrauchten Sonntag einfach nicht reichen. Nach dem zweiten Tor der Hausherren keimte erst mit dem späten Anschlusstreffer durch Pfungstadts Born noch mal ein wenig Hoffnung auf. Doch die Hausherren ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen und schraubten das Ergebnis durch einen Konter sogar noch auf 3:1.

Trainer Aller nach der Partie: Zu keiner Phase kamen wir mit den Platzverhältnissen und der Spielart des Gegners zu recht. Kamerun spielte auf ihre eigene Art unkonventionell und mit viel Leidenschaft. Mangelnder Wille kann man der FTG nicht vorwerfen.  Aber es war nicht der Tag der FTG.

Am kommenden Sonntag empfängt die FTG die SKG Bickenbach. Anstoß ist im heimischen Sportzentrum Süd bereits um 14:30 Uhr.