Riesenschritt in Richtung Meisterschaft – FTG gewinnt bei Ober-Ramstadt II 4:0

0
1796
Durch den 10. Auswärtssieg in der Saison und das 12. Mal zu Null machte die FTG Pfungstadt einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft in der B-Klasse Darmstadt. Aufgrund der zeitgleichen Niederlage des FC Alsbach kann das Team von Michael Allers bereits nächste Woche die Meisterschaft perfekt machen.
Am gestrigen Sonntag schickte der Pfungstädter Trainer folgende Startelf ins Spiel:
Felix Seifermann – Henri Merschroth, Maximilian Braunstein, Christoph von Oesen, Steffen Schulz – Bernd Siebert, Adrian Garcia – Antonio Sabatino, Kevin Knauer (C), Dominic Heil – Nick Neumann
Auf der Bank: Marvin Kraft, Florian Kramer, Daniel Schmeichel
Das Duell der beiden völlig unterschiedlichen Teams begann vielversprechend. Die schwächste Rückrundenmannschaft versuchte durch einfaches Verschieben den ambitionierten Spitzenreiter aus Pfungstadt den Weg zum eigenen Tor zuzustellen. Der Tabellenvorletzte konzentrierte sich dabei ausschließlich um die Defensivarbeit und ließ in den ganzen 90. Minuten jegliche Torgefahr vermissen. Es dauerte gerade einmal drei Minuten, bis der Ball zum ersten Ball im Netz zappelte. Kevin Knauer versenkte im Nachschuss einen schön zu Ende gebrachten Spielzug. Doch die Spielweise der Gastgeber änderte sich nicht. Das einzige Ziel der Ober-Ramstädter war es den Ball möglichst weit vom eigenen Tor fern halten. Trotzdem kamen die Freien Turner zu einigen Torchancen. Eine davon konnte erneut im Tor untergebracht werden. Nach einem Freistoß von Kevin Knauer konnte Nick Neumann mit der Hacke den Ball ins Tor lenken. In der Folge hatten die Gäste zahlreiche gute Gelegenheiten die Führung noch weiter auszubauen, jedoch ohne weiteren Erfolg.
Die zweite Hälfte begann deutlich verhaltener als der erste Durchgang. Nicht zuletzt weil die FTGler ihre Offensivbemühungen etwas herunterfuhren. Viel spielte sich fortan zwischen den Strafräumen ab. Dennoch blieben die Gäste am Drücker, weil sie die entscheidenden Zweikämpfe weiterhin zu ihren Gunsten entschieden. In der 70. Minute fiel schließlich die Entscheidung. Nach einem Klärungsversuch der Gastgeber verwandelte Bernd Siebert per Direktabnahme  sehenswert zum 3:0. Den Schlusspunkte setzte erneut Kapitän Kevin Knauer, der einen fälligen Strafstoß souverän in die rechte untere Ecke verwandelte (Zuvor Foul vom Torwart an Antonio Sabatino).
In der kommenden Woche empfängt die FTG Pfungstadt den SV Kamerun Darmstadt um 15 Uhr gegen die man die bisher einzige Saisonniederlage hinnehmen musste. Mit einem Heimerfolg könnte die FTG nach 5-jähriger Abstinenz die Rückkehr in die A-Klasse als Meister feiern.