FTG bleibt zuhause ungeschlagen – Ordentlicher 6:1-Erfolg gegen GW Darmstadt

0
1559
Im letzten Heimspiel dieser Saison konnte die FTG Pfungstadt den 13. Heimsieg feiern und hat somit 40 von möglichen 42 Punkten zu Hause geholt. Nach frühem 0:1-Rückstand konnte das Team von Meistertrainer Allers noch einmal seine Qualität vor heimischer Kulisse zeigen und den Gast mit 6:1 Heim schicken. Vom Anpfiff weg entwickelte sich die Partie im heimschen Sportzentrum Süd, in dem die Hausherren seit 13 Spielen in der Liga nicht mehr verloren hatte, zu einem prima Schlagabtausch. Die FTG agierte von Beginn an durch ein konzentriertes Kombinationsspiel dominant, doch den ersten Treffer erzielten die Gäste. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß versenkte ein GW-Angreifer den Ball mit dem Außenrist im Winkel des FTG-Tores (5.). Der Spitzenreiter ließ sich trotz des Rückstandes nicht aus dem Konzept bringen und blieb seiner Angriffsstrategie treu. Die Gäste hatten derweil teils große Probleme in der Abwehr und dazu Glück, dass die Freien Turner nicht alle Torchancen zu Beginn nutzten. Nach gut 20 Minuten dann der verdiente Ausgleich. Nach einer feinen Flanke von Merschroth musste FTG-Toptorjäger Neumann nur noch den Fuß reinhalten um den überfälligen Ausgleich zu erzielen – sein 25. Saisontor. Nun war die FTG endgültig im Spiel. GW Darmstadt war ein wenig angezählt, hätte aber dennoch kurz vor der Pause wieder führen können. Zwei gefährliche Angriffe der Gäste nach einer halben Stunde konnten jedoch nicht verwertet werden. Fünf Minuten vor der Halbzeit mussten die Gäste nach einem Fehler im Aufbauspiel dann aber doch das 1:2 schlucken. Nach einem Sahnepasse von Knauer konnte der durchlaufende Garcia gekonnt am ansonsten guten Gästekeeper vorbeischieben.
Mit breiter Brust kam der Aufsteiger aus der Kabine, gewillt eine frühe Vorentscheidung zu erzwingen. Eine gute halbe Stunde vor dem Ende stellte die FTG die Weichen endgültig auf Sieg durch Schmeichel per Foulelfmeter. Zuvor hatte der eingewechselte Corrochano einen eigentlich verlorenen Ball erkämpft. Hierbei wurde er regelwidrig zu Fall gebracht. In der Folge brachen die Gäste endgültig zusammen. Bei den vielen Angriffen der FTG standen meist 4/5 Spieler der Gäste an der Mittellinie, wodurch sich viel Platz für die Hausherren ergab. Zum einen staubte Kapitän Knauer einen Abpraller sehenswert zum 4:1 ab, zum anderen platzierte Garcia den Ball aus 16 Metern mit einem strammen Schuss in die linke untere Ecke (5:1). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Sabatino, der nach einigen Fehlversuchen das umjubelte 6:1 erzielen konnte. Der souveräne Schiedsrichter beendete die Partie, die FTG verabschiedete sich von seinen Fans und bedankte sich für die starke und vor allem zahlreiche Unterstützung in der Saison mit Freibier und Würstchen. Zudem erzielte Garcia mit seinem 2:1 den 100. Treffer in dieser Saison für die FTG.
Am kommenden Sonntag kommt es dann nochmal zu seinem Kracher. Dann ist die FTG beim Tabellenzweiten FC Alsbach II zu Gast. Anstoß ist um 13 Uhr.