Punktgewinn bei Mitaufsteiger – FTG spielt im letzten Saisonspiel 4:4 in Alsbach

0
1474

Die Freie Turngemeinde konnte am vergangenen Sonntag trotz hoher Temperaturen die erfolgreiche Saison mit einem Punktgewinn beenden. Am Ende hieß es 4:4 beim Mitaufsteiger FC Alsbach II.

Die FTG erwischte in gegen in der Anfangsphase fahrige Alsbacher den besseren Start und gingen durch Sabatino früh in Führung (6.). Nach einer schönen Kombination spielte Garcia den Ball in die Schnittstelle zu Sabatino, der eiskalt verwertete. Doch die Führung hielt nicht lange an. Nach einem sauberen Steilpass der Hausherren konnte der Ball flach im langen Eck verwertet werden. Beide Teams trafen mit ihrem ersten Torschuss. Nach einer guten Viertelstunde dann die Führung für die Gastgeber. Nach einer feinen Flanke musste ein FCA Angreifer nur den Fuß reinhalten um die Führung zu markieren. Der Meister aus Pfungstadt konnte bis zur 20 Minute kaum weitere offensive Akzente setzen, hatte zwar mehr Ballbesitz, wusste diesen Vorteil aber nicht in Zählbares umzumünzen. Anders der FCA, der direkt nach der ersten Trinkpause im Spiel nach gut 25 Minuten die Führung weiter ausbauen konnte. Erneut nach einer guten Hereingabe konnte eine Offensivkraft des FCA am langen Pfosten einnetzen. Bis zur Pause gab es bis auf einige Standardsituationen der Gäste keine nennenswerten Torraumszenen.

Nach der Pause dann ein leicht verändertes Bild. Die Freien Turner hatten nun mehr vom Spiel und hielten den Ball konzentiert in den eigenen Reihen, waren aber dennoch anfällig für Konter. Nach einem Foul an Steven Erb konnte Kevin Knauer den fälligen 11er verwandeln und auf 3:2 verkürzen. Doch wieder um den Zeitraum der Trinkpause ein Gegentreffer für die Pfungstädter. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel konnte der FCA gut 20 Minuten vor dem Ende die Führung weiter ausbauen. In der Folge setzten die Freien Turner alles auf eine Karte. Nach einer Traumkombination über mehrere Stationen zielte Kevin Knauer in der 83. Minute aus 20 Metern ganz genau und versenkte den Ball sehenswert im Netz. Als die Partie bereits zu Ende schien dann der glückliche Ausgleich. Nach einer Unkonzentriertheit der Hausherren im Strafraum legte Neumann überlegt auf Sabatino rüber, der den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste. (91.)

Somit verabschiedet sich die FTG mit 72 Punkten aus 28 Spielen und dem souveränen Meistertitel in die Sommerpause und wünscht allen Fußballfans eine gute Zeit!