Leistungsgerechtes Remis zwischen SKG und FTG – Punkteteilung heißt es am 3. Spieltag

0
1647

Die SKG Gräfenhausen und die FTG Pfungstadt teilen sich am 3. Spieltag die Punkte. Die Hausherren begannen stark und kamen folgerichtig zu einigen Torchancen, aber mit fortlaufender Spieldauer kamen die Gäste aus Pfungstadt besser in die Partie. Im zweiten Durchgang ging keines der beiden Teams das ganz große Risiko. Kurz vor Schluss vergaben beide Teams große Möglichkeiten auf drei Punkte.

Beide Mannschaften ließen es zunächst gemütlich angehen. Gräfenhausen hatte etwas mehr vom Spiel und hielt den Ball in den eigenen Reihen. Die Freien Turner agierten abwartend und überließen den Gastgebern das Spielgeschehen. Beide Teams waren auf Ballbesitz bedacht und versuchten, Fehler weitestgehend zu vermeiden. Nach einer sehr ausgeglichenen Anfangsphase merkte man den Hausherren einen immer stärker werdenden Offensivdrang an, der sich in einigen Torchancen widerspiegelte.

Nach und nach nahm die Partie etwas an Fahrt auf, da beide Mannschaften nun etwas konsequenter den Weg nach vorne suchten. Auch die FTG kam in Folge dessen zu ihren Torchancen. Beide Defensivreihen standen jedoch sehr kompakt und hatten jeweils einen Keeper im Tor, die beide einen guten Tag erwischten. Nach individuellen Unachtsamkeiten kamen die Angreifer beider Teams immer wieder gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Die beste Chancen der Gastgeber hatte der junge Torjäger Florian Volz, als er aus kurzer Distanz die Latte traf. Doch auch FTG-Kapitän Knauer scheiterte kurze Zeit später am Aluminium, nach dem der Gräfenhausener Keeper einen tollen Distanzschuss an die Latte lenkte.

Der zweite Durchgang begann temporeich, wenngleich der erste Aufreger bis zur Mitte der zweiten Hälfte auf sich warten ließ. Ein Eckball, welcher an Feind und Freund vorbeiflog, landete völlig überraschend vor den Füßen von Daniel Schmeichel, welcher aus kurzer Distanz den Keeper der Hausherren abschoss. Beide Teams schenkten sich nichts und agierten infolgedessen durchaus kampfbetonter, was jedoch zu Lasten des Spielerischen ging. Viele Fouls und Spielunterbrechungen waren die Folge.

Bis zum Schluss war das Spiel völlig offen. Jederzeit hätte ein Treffer fallen können. Gegen Ende der Partie ließen auf beiden Seiten die Kräfte nach und die Torabschlüsse wurden ungenauer. Die beste Chance der FTG konnte Sascha Ihrig nach einer Flanke nicht verwerten und setzte den Ball Kopf an die Latte.  Am Ende konnten beide Teams mit dem 0:0 aber leben.

Nach 3 Spielen haben die Freien Turner 4 Punkte und finden sich im Mittelfeld der Tabelle wieder. Die Hausherren sind nach 3 Spielen noch ungeschlagen und haben 1 Punkt mehr auf dem Konto.

Die Zweite konnte dagegen mit 5:3 in Darmstadt gegen die TG75 gewinnen. Das Team um Trainer Berisha erzielt somit den 2. Sieg im 2. Spiel. Torschützen waren zweimal Owen Wuttke, Levent Seci und zweimal mal der 18-jährige Delton Galbreth.

Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Highlight der Hindrunde. Dann nämlich empfängt die FTG den RSV Germania Pfungstadt zum einzigen Pfungstädter Stadtderby in der Hinrunde. Anstoß ist um 15 Uhr. Zuvor trifft unsere 2. Mannschaft um 13 Uhr auch zu zuhause auf die Zweitvertretung der Germanen. Somit heißt es Doppelderby.