Sensationeller Auswärtserfolg – FTG gewinnt 6:4 bei Aufstiegsaspirant Weiterstadt

0
1675

Am gestrigen Sonntagnachmittag feierten die Freien Turner einen nicht ganz eingeplanten Auswärtssieg beim hoch ambitionierten SV Weiterstadt und brachte den Hausherren die erste Saisonniederlage bei. Nach 90 torreichen Minuten hieß es am Ende 6:4 aus Sicht der Pfungstädter.

Der SVW begann wie aufgedreht. Die Hausherren pressten von Beginn an hoch in der gegnerischen Hälfte und versuchten das Spiel auf die Außen zu verlagern. Doch die Hausherren offenbarten in der Absicherung auch Schwächen, die sich zunächst durch einige Distanzschüsse zeigten (5.) und wenig später in der Gästeführung resultierten. Nach einem weiten Abstoß von FTG-Keeper Seifermann landete der Ball nach zwei Ballstafetten bei Sascha Ihrig der gezielt aber wuchtig ins linke Eck abschließe konnte. Wenig später dann der nächste Schock für die Gastgeber. Ein Freistoß an der Mittellinie durch Kevin Knauer wurde immer länger und länger und dotzte kurz vor dem Heimkeeper auf und konnte diesen überlisten. FTG Allrounder Ihrig drückte den Ball zur Sicherheit über die Linie. Eine überraschende Wende im Spiel, die den SVW aber nicht aus der Bahn warf. Denn dann kamen die Weiterstädter durch Pfungstädter Mithilfe zu einigen Torchancen. Die Hausherren blieben am Drücker und wurden für ihr Engagement belohnt – wenn auch etwas glücklich. Nach einem feinen Solo über die rechte Außenbahn musste der SVW-Mittelfeldspieler nur überlegt zum 16er zurücklegen, wo der einschussbereite Torjäger Friesicke gekonnt ins rechte Eck einschieben durfte. Mit zunehmender Spieldauer wurde der SVW entschlossener und kamen zum bis dato verdienten Ausgleich. Nach einem missglückten Klärungsversuch starten die Flügelspieler des SVW den Turbo und kamen zu 1-gegen-1 Situationen im Strafraum. Nach einem strittigen Foul seitens der FTG entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Dieser konnte mit aller Entschlossenheit im linken Torwarteck verwandelt werden. Auf beiden Seiten fielen bis zum Pausenpfiff beide Abwehrreihen durch unkonzentrierte Ballaktionen negativ auf.

Die Freien Turner steigerten nach der Pause das Engagement und verschoben die eigenen Aktionen weiter nach vorne. Trotz der klaren Außenseiterrolle kam die FTG immer wieder gefährlich vor die SVW-Hütte. Die erste Aktion in der zweiten Hälfte brachte die erneute Führung. Wieder nach einem langen Freistoß auf Höhe der Mittellinie durch Kevin Knauer flatterte der Ball bis in den 5er des SVW, wo Nick Neumann per Volley einnetzen konnte. Anschließend folgte ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kamen dann die Hausherren etwas glücklich zum erneuten Ausgleich. Nach dem ausgeführten Freistoß landete der Ball völlig freistehend beim Kapitän der Gastgeber der kompromisslos den Ball im FTG-Gehäuse unterbringen konnte.

Die hoch favorisierten Gastgeber schraubten nun einige Gänge hoch und suchten mehrfach den Weg nach vorne. Die FTG Abwehr stand in der zweiten Halbzeit jedoch sehr stabil und ließ nur wenig zu. Nach der Einwechslung von Dominic Heil kam Spritzigkeit in die Partie, die dem SVW das Genick brach. Nach einem schnellen Spielzug über die rechte Außenbahn konnte Adrian Garcia nach einer flachen Flanke gekonnt einschieben und somit die Weichen wieder auf Sieg stellen. Der SVW suchte weiter nur den Weg nach vorne und ließ viele Gegenangriffe zu. Somit kam es dann gut 15 Minuten vor dem Ende zu einer Vorentscheidung. Nach einem schlauen Querpass von Sascha Ihrig schob Dominic Heil einfach am SVW-Keeper vorbei. Jegliche Angriffsversuche der Hausherren wurden zur Nichte gemacht, obwohl der ein oder andere Spielzug durchaus zu einem Torerfolg hätte führen können. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann erneut Dominic Heil, nach einem Zuspiel von Kevin Knauer. Der Anschlusstreffer nach einer kurzausgeführten Ecke kurz vor Schluss kam für den SVW viel zu spät für einen Punkterfolg.

Damit bleibt die FTG auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen und beendet den 5. Spieltag auf einem tollen 4. Platz. Doch auch die Zweite Mannschaft vermeldet positive Nachrichten. 7:3 konnte man im Derby gegen Eschollbrücken II gewinnen und bleibt somit Spitzenreiter.

Aufgrund der Pfungstädter Kerb werden die Heimspiele vom nächsten Sonntag auf kommenden Mittwoch (2. Mannschaft), bzw. Donnerstag (1. Mannschaft) gelegt. Anpfiff ist jeweils um 19:30 Uhr.