Turbulenter Heimerfolg für Freie Turner – 7:3 nach Rückstand gegen Hellas

0
1884

Die FTG Pfungstadt konnte durch das verdiente 7:3 gegen den SV Hellas Darmstadt den kleinen Negativtrend beenden und zurück in die Erfolgsspur finden. Nach eines kurzzeitigen 0:1 Rückstandes konnten die Männer von Interimstrainer Antonio Sabatino gerade in der zweiten Hälfte überzeugen und die drei Punkte im heimischen Sportzentrum Süd behalten.

Extrem dominant und gleich einmal mit einer Serie von Torgelegenheiten starteten die Freien Turner in die Begegnung beim letztjährigen Tabellenfünften der A-Klasse Darmstadt SV Hellas Darmstadt. Die Gäste, die ähnlich wie in der vergangenen Saison einen schlechten Saisonstart erwischten, begannen sehr unsortiert, konnten jedoch vereinzelte Nadelstiche setzen. Das Tor der Gäste schien zunächst wie vernagelt. Mehrere Chancen landeten am Aluminium oder verfehlten das Tor nur knapp. Besser machten es die Gäste, die mit dem ersten Torschuss in Führung gingen. Nach einen ansehnlichen Diagonalball konnte der Hellas Angreifer nach Stellungsfehler von FTG-Abwehrmann Turgay Yilmaz den Pass 1A annehmen und gekonnt ins lange Eck einschieben. Die Gastgeber zeigten sich jedoch unbeeindruckt, suchten wieder entschlossener den Weg nach vorne und kamen schließlich zum Ausgleich. Nach einem Foul an Nick Neumann konnte Rechtsverteidiger Florian Kamuff den fälligen Strafstoß verwandeln. Ein paar Minuten später dann sogar die Führung für die FTG. Nach einem Abwurf von Felix Seifermann auf Kevin Knauer startete er den Turbo, ein kurzer Doppelpass mit Dominic Heil und ein sehenswerter Abschluss aus gut 25 Metern. In der Folge plätscherte die Partie vor sich hin. Kurz vor der Pause dann der erneute Ausgleich wie aus dem Nichts. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld nickte ein Defensivspieler der Hellas entschlossen ein.

Es begann nun ein rasanter Sturmlauf der Hausherren. Ein Haufen Torchancen war die logische Folge. Nach 54 Minuten dann die erneute Führung für die Hausherren. Der frisch eingewechselte Adrian Garcia spielte den Ball durch die Schnittstelle zu Außenstürmer Dominic Heil, der links unten wuchtig einnetzte. Doch die Freude hielt nur kurz an. Im direkten Gegenzug kamen die Gäste über die linke Seite und tankten sich bis zur Grundlinie durch. Der zurückgelegte Ball landete im langen Eck zum 3:3.

In der Folge ging Hellas hohes Risiko und warf alles nach vorne. Die FTG verteidigte die Vorstöße der Griechen aber gekonnt. Mit dem hohen Tempo der Hausherren konnten die Gäste nicht mehr mithalten und brachen komplett ein. Ein reiner Torregen war die Folge. So erzielte die FTG zum 4. Mal in der Saison in einem Spiel mehr als 5 Treffer. Durch das 7:3 bleibt die FTG weiterhin in der oberen Tabellenhälfte der Kreisliga A und hält Anschluss zu den oberen Plätzen. Die restlichen Torschützen waren Steven Erb mit dem wichtigen 4:3, Torjäger Nick Neumann mit einem Doppelpack und Sascha Ihrig mit einem sehenswerten Solo.

Zuvor gewann unsere 2. Mannschaft gegen die Zweitvertretung von Hellas Darmstadt mit 2:0 und bleibt somit weiterhin ungeschlagen und ohne Punktverlust an der Tabellenspitze.