Seifermann rettet FTG einen Punkt gegen SV Traisa II

0
375

 

 

Dank einer guten ersten Hälfte und einer starken Leistung von Keeper Seifermann erspielen sich die Freien Turner einen Punkt gegen wiedererstarkten SV Traisa II.

Von Beginn an hatten die Gäste mehr vom Spiel. Sie übernahmen das Spielgeschehen und hatten in den ersten Minuten deutlich mehr Ballbesitz. Sie ließen die Kugel in ihren eigenen Reihen gut laufen und suchten geduldig den Weg nach vorne. Die FTG stand gut, bat aber dem SVT einige Lücken in der Viererkette, sodass sich Einschussmöglichkeiten ergaben. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel der Freien Turner hatten die Gäste ihre erste Großchance. Zöllner scheiterte an der Schulter von Keeper Seifermann. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. Mitten in der Hochphase der Gäste bekamen die Freien ihre erste Chancen und nutzen Sie sofort. Nach einem überragenden Pass von Heil ließ sich FTG- Angreifer Neumann nicht Lumpen und vollstreckte mit einem Tunnler zum glücklichen 1:0. In der Folge hatte die FTG mehr Stabilität und übernahm das Spielgeschehen, das 2:0 fiel trotz guten Möglichkeiten allerdings nicht. Die gut stehende Defensive ließ zu diesem Zeitpunkt ebenfalls nur wenig zu. Kurz vor der Pause scheiterten die Gäste erneut an Seifermann, der einen Flachschuss an den Pfosten lenken konnte. Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause merkten man den Gästen direkt an, dass sie das Spiel noch längst nicht aus der Hand gegeben haben und liefen wie zu Spielbeginn das Tor der FTG an. Die FTG konzentrierte sich hauptsächlich auf die Verteidigung des eigenen Tores und versuchte vereinzelt Nadelstiche nach vorne zu setzen. Die größte Chance für die Hausherren vergab Schulz freistehend vor dem Tor. Aufgrund von einigen Verletzungen und Spielunterbrechungen verflachte die Partie etwas. Den völlig verdienten Ausgleich erzielte Dettelbacher mit einem schönen Treffer aus gut 16 Metern. Bei den sehr dürftigen Witterungsverhältnissen kamen die Gäste in der Schlussphase mehrfach gefährlich vors Tor. Die größte Chance bot sich in der Nachspielzeit als Seifermann einen Distanzschuss nach einem Freistoß aus dem Eck fischte. Am Ende blieb es beim 1:1. Am Ende mussten die Freien Turner mit dem Punkt zufrieden sein, da die Gäste viele Chancen ungenutzt ließen.

Dadurch tritt man weiterhin auf der Stelle. Nach dem dritten Unendschieden zu Hause in Folge bleibt man weiterhin auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen und bewahrt den Vorsprung auf die Abstiegszone. In der kommenden Woche startet dann die Rückrunde zu Hause gegen die TSG 46 Darmstadt.

Die zweite Mannschaft konnte durch 2 Lastminutetreffer von Berisha und Seci weiter ohne Punktverlust an der Tabellenspitze bleiben. Durch das 4:2 gegen die SKG Nieder-Beerbach schaffte die 1b den 14 Sieg im 14 Spiel. Für sie geht es in der nächsten Woche zu Hause gegen die SKV Hähnlein ran.

Bildschirmfoto 2017-11-13 um 14.42.22Bildschirmfoto 2017-11-13 um 14.45.49

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT