Ende der Winterpause – FTG gewinnt bei eisigen Temperaturen verdient mit 4 zu 1

0
1962

Am vergangenen Wochenende stand für die FTG das erste Pflichtspiel 2018 an. Man empfing im heimischen Sportzentrum Süd den direkten Tabellennachbarn aus Gräfenhausen. Für die Freien Turner war klar, dass es sich bei dieser Begegnung, um ein klassisches „6-Punkte-Spiel“ handelte.

Kaum war das Spiel angepfiffen, schon ging die SKG in Führung. Nach einer Unachtsamkeit im Abwehrverhalten konnte Schawluga mit der Pieke den Ball im Gehäuse unterbringen (11.). Von nun an bestimmten die Hausherren aber das Spielgeschehen. Nach gut 25 Minuten kam die FTG zum verdienten Ausgleich. Kapitän Knauer flankte einen Freistoß von links auf den 2. Pfosten, wo der aufgerückte Huxhorn lauerte. Dieser köpfte den Ball rüber auf FTG-Toptorjäger Neumann, der per Flugkopfball das umjubelte 1:1 erzielte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeit.

Abwehrchef Huxhorn musste aufgrund einer Verletzung am Auge ausgewechselt werden. Dafür kam Heil in die Partie.

Nach der Pause war die Partie von vielen Unterbrechungen und Wortgefechten geprägt. Die FTG behielt jedoch einen kühlen Kopf und konnte nach einer Stunde die Partie auch vom Ergebnis her drehen. Nach einem Freistoß von Garcia wuselte Spielertrainer Sabatino den Ball ins Netz ein (62.). Die FTG hatte nun Lust am Fußballspielen bekommen und hielt das Tempo weiterhin hoch. Auf das 3:1 mussten die Anhänger der Roten nicht lange warten. Nach einem tollen Solo-Lauf durch 4 Mann schaffte es Nick Neumann den Ball noch mit seinem vermeintlich schwächeren Fuß in die Maschen zu bugsieren (83.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Garcia, der einen Foulelfmeter (Foul an Knauer) sicher verwandelte (89.).

Somit ist die FTG zu Hause weiterhin eine Macht. Die FTG hat nur 1 der letzten 24 Heimspiele verloren. Um weiterhin im oberen Mittelfeld zu bleiben, muss die FTG jedoch auch auswärts punkten. In der laufenden Saison konnte man erst 1 Auswärtsspiel gewinnen (4:6 in Weiterstadt).

In der kommenden Woche ist die FTG dann beim Lokalrivalen RSV Germania Pfungstadt zu Gast, die überraschend mit 4:2 beim Tabellenletzten FC Alsbach II verloren haben. Die Germania hat somit aus den letzten 12 Spielen nur 6 Punkte holen können. Trotzdem ist man sich bewusst, dass in einem Derby alles passieren kann. Deswegen bereiten sich beide aktiven Mannschaften der FTG in der kommenden Woche intensiv für das jeweilige Derby vor, um die möglichen 6 Punkte aus der SGD-Arena zu entführen.

FTG Pfungstadt – SKG Gräfenhausen 4:1 (1:1)

Felix Seifermann – Turgay Yilmaz (89. Delton Galbreth), Eric Huxhorn (46. Dominc Heil), Bernd Siebert, Henri Merschroth – Marvin Kraft, Kevin Knauer – Adrian Garcia, Steven Erb, Antonio Sabatino (81. Owen Wuttke) – Nick Neumann

0:1 Dimitrij Schawluga (11.)
1:1 Nick Neumann (24., Vorlage Eric Huxhorn)
2:1 Antonio Sabatino (62., Vorlage Adrian Garcia)
3:1 Nick Neumann (83., Vorlage Kevin Knauer)
4:1 Adrian Garcia (89.,Foulelfmeter, Foul an Kevin Knauer)