Und schon wieder Derbysieger – FTG gewinnt verdient beim Stadtrivalen Germania Pfungstadt

0
1497

Die Freien Turner konnten auch das zweite Derby in dieser Saison für sich entscheiden. In einer chancenarmen Begegnung langt der Treffer von Nick Neumann nach gut einer Stunde zum viel umjubelten Auswärtssieg. Durch den zweiten Auswärtserfolg in dieser Spielzeit verschaffte sich die FTG weiterhin Luft nach unten.

Zu Beginn tasteten sich beide Teams gegenseitig ab und waren darauf aus die eigenen Abwehrreihen möglichst stabil zu halten. Die Germania versuchte bei Ballbesitz schnell den Weg nach vorne, hatte jedoch kaum Durchschlagskraft, da der letzte Pass meistens missglückte. Die erste Hälfte war geprägt von vielen Unterbrechungen und harten Zweikämpfen rund um den Mittelkreis. Während die FTG aus den resultierenden Freistößen ihrerseits Versuchte sich spielerisch Torchancen zu kreieren, probierte es der RSV lediglich mit weiten Bällen in den Strafraum. Die langen Bälle bzw. die Freistöße der Germania landeten jedoch entweder in den Armen von Keeper Seifermann oder verfehlten das FTG-Gehäuse deutlich.

Bei warmen und angenehmen Temperaturen kamen die zahlreichen Besucher in den ersten 45. Minuten definitiv nicht auf ihre Kosten. Beide Abwehrketten standen sicher und ließen kaum Torgelegenheiten zu. Die einzige nennenswerte Chance der ersten Spielhälfte war ein Kopfball seitens des RSV, welcher aber problemlos pariert werden konnte.

Nach der Pause deutete sich an, dass man auf beiden Seite nicht mit einer Punkteteilung zufrieden ist. Die Freien Turner ließen den Ball weiterhin in den eigenen Reihen laufen und warteten auf Stellungs- und Positionsfehler der Hausherren. Die spielerische Überlegenheit zeigte sich aber von nun an deutlich. Nach etwa 60 Minuten dann die Erlösung seitens der FTG. Nach einem langen Ball aus der Abwehrreihe der FTG unterschätzte ein RSV Verteidiger die Flugbahn des Balles und konnte den gleichzeitig gestarteten Heil nicht mehr halten. Dieser legte überlegt auf Neumann der im zweiten Versuch die Führung für die Südstädter erzielte.

In der Folge verbrachte die FTG die meiste Zeit damit den Ball in den eigenen Reihen zu verwalten. Die fehlende Zielstrebigkeit und die schwache Chancenerarbeitung der Germania waren Indikatoren dafür, dass dem RSV ein Tor verwehrt geblieben ist.

Damit gelang den Freien Turnern der zweite Derbysieg in der Spielzeit 2017/2018 gegen den Kreisoberliga-Absteiger Germania Pfungstadt nachdem man in Hinspiel 5:2 gewinnen konnte.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an den unfassbar starken Support der FTG-Anhänger!!

Das nächste Spiel unserer Ersten ist bereits am kommenden Donnerstag. Dann geht es um 19:30 Uhr in Roßdorf um die nächsten wichtigen Punkte.