Ausgleich in letzter Minute! – FTG erkämpft sich ein 2:2 gegen SV Weiterstadt

0
1022

Aufgrund einer kämpferisch starken Leistung in der zweiten Halbzeit konnte die FTG gegen den Tabellenzweiten SV Weiterstadt einen 0:2 Pausenrückstand in ein 2:2 umbiegen und die aktuell gute Form bestätigen.

An Erfahrung in der Defensive mangelte es der FTG an diesem Spieltag keines Wegs. Mit einem Durchschnittsalter von 33 Jahren rüsteten sich die Freien Turner für das schwere Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten aus Weiterstadt. Die Gäste schwächelten zuletzt gegen zwei Kellermannschaften und wollten den Weg zurück in die Erfolgsspur finden.

Schon die ersten Momente der Partie gehörten den Gästen. Der SVW präsentierte sich im Vorwärtsspiel griffiger und erspielte sich erste gute Möglichkeiten nach vorne. Die erste nennenswerte Torchance war ein Freistoß an der 16er Linie, welcher jedoch problemlos von Keeper Seifermann zur Ecke pariert wurde.

Der weitere Verlauf wurde von vielen Unterbrechungen und Wortgefechten geprägt. Ein wirklicher Spielfluss kam nicht zu Stand. Nach gut 20 Minuten dann die verdiente Führung für die Gäste. Nach einer schönen Freistoßvariante stand Rudolf völlig blank und nickte per Kopf ein. Weiterstadt arbeitete mit Druck am zweiten Treffer. Dieser fiel erneut nach einem ruhenden Ball kurz vor der Pause. Nach einem Einwurf drehte sich SVW-Angreifer Burazin geschickt und knallte die Kugel in den Winkel. Dezimiert und sichtlich geschockt ging die eigentlich so heimstarke FTG in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein völlig anderes Bild. Gegen nicht mehr so dominante Gäste wurde die FTG von Minute zu Minute stärker und näherte sich dem Anschlusstreffer. Die Weiterstädter schafften es derweil nicht mehr, für Entlastung zu sorgen. Immerhin aber gelang es ihnen, die Freien Turner weitgehend vom eigenen Tor fernzuhalten bzw. die Anzahl der Abschlüsse des Aufsteigers aufs Kleinste zu minimieren. Die größte Chance in dieser Phase hatte Nick Neumann, der freistehend den starken Gästekeeper per Flachschuss nicht überwinden konnte. Gut 25 Minuten vor Ende der Begegnung dann der hochverdiente Anschlusstreffer. Nach feinem Pass von Kraft vollendete Sabatino zum 1:2-Anschlusstreffer. Danach nahmen die Gäste jeden Körperkontakt an um Zeit von der Uhr zu nehmen. In den folgenden Minuten verlor die Partie an spielerischer Attraktivität, da beide Teams sich mehr um Unterhaltungen mit dem Gegner, als mit einem weiteren Treffer bemühten.

In der Nachspielzeit belohnten sich die Freien Turner jedoch mit dem Ausgleich. Nach zuvor besten Einschussmöglichkeiten durch Knauer und einen Kopfball an die Latte durch Bockholt war der Ausgleich auch verdient. Nach Flanke von Garcia stand der aufgerückte Bockholt vollkommen richtig und schob zum 2:2 ein.

Dadurch bleibt die FTG zu Hause eine Macht und konnte erneut gegen ein Spitzenteam punkten.

Unsere 2.Mannschaft war derweil ebenfalls erfolgreich und gewann das Derby gegen den TSV Eschollbrücken/Eich mit 8:1.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT